Öltankversicherung

  • Bei Schäden durch Öltanks besteht eine umfassende Haftpflicht.
  • Kostenerstattung für Ausbaggern, Abtransport, Entsorgung & Gewässerreinigung.
  • Sie leistet Schadensersatz, insbesondere bei Umweltschäden.
  • Versicherungssumme und Tankgröße beeinflussen die Beitragshöhe.
  • Versicherung wird oft auch als Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung bezeichnet

In Deutschland sind immer noch mehr als fünf Millionen Ölheizungen in Betrieb. Das nötige Heizöl wird in Tanks gelagert. Trotz vieler Sicherheitsvorschriften und -maßnahmen stellen sie eine nicht zu unterschätzende Gefahrenquelle dar. Auslaufendes Öl, weil ein Tank undicht ist oder die Befüllung unsachgemäß erfolgt, kann große Schäden mit gravierenden finanziellen Folgen auslösen. Hiergegen bietet eine Öltankversicherung (oft auch Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung genannt) Schutz.

Warum eine Öltankversicherung wichtig ist

Das Risiko eines Ölschadens ist zwar vergleichsweise gering, wenn er aber eintritt, sind die Größenordnungen meist beträchtlich. Mehrere zehntausend Euro oder noch deutlich höhere Beträge sind keine Seltenheit. Es genügen bereits kleine Ölmengen, um Gewässer nachhaltig zu verunreinigen. Die Schadenbeseitigung ist aufwändig und teuer.

Als Betreiber eines Öltanks sind Sie hier grundsätzlich in der Haftpflicht. Das Risiko betrifft nicht nur gewerbliche Öltank-Besitzer, sondern auch den privaten Haus- und Wohnungseigentümer mit Ölheizung. Was viele nicht wissen: die Haftpflicht ist in diesem Fall weiter als bei anderen Haftungsfällen, wie sie insbesondere im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt sind. Die Haftung beschränkt sich nämlich nicht nur auf schuldhaftes Verhalten – Vorsatz oder Fahrlässigkeit – wie sonst, sondern besteht auch, wenn ein Schaden ohne persönliches Verschulden verursacht wurde. Man nennt dies Gefährdungshaftung. Ein typischer Fall der Gefährdungshaftung ist gegeben, wenn dem Öllieferanten beim Betanken ein Missgeschick unterläuft und Öl in die Kanalisation gelangt. Auch in diesem Fall haftet der Tankbetreiber, der allerdings vom Verursacher Regress verlangen kann.

Die Haftpflicht gilt dabei betraglich unbegrenzt. Im Extremfall wirkt sie existenzgefährdend, wenn nicht genug Vermögen vorhanden ist oder entsprechender Versicherungsschutz besteht. Letzteren bietet die Öltankversicherung, die oft auch als Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung bezeichnet wird. Es handelt sich bei ihr um eine spezielle Haftpflichtversicherung.

Wann Sie eine Öltankversicherung brauchen

Kleinere Öltanks bei selbst genutzten Gebäuden sind oft in der normalen privaten Haftpflichtversicherung mit erfasst, so dass sich hier eine separate Versicherung erübrigt. Eine häufiger anzutreffende Größe in diesem Zusammenhang sind Öltanks bis 5.000 Liter Fassungsvermögen. Dies gilt für vermietete Objekte analog im Hinblick auf eine Gebäudehaftpflichtversicherung. Bei beiden Versicherungstypen sollten Sie aber die Versicherungsbedingungen auf jeden Fall genau daraufhin prüfen, ob und unter welchen Voraussetzungen ein solcher Versicherungsschutz tatsächlich besteht. Denn er ist nicht selbstverständlich.

Nicht selten sind die Bedingungen in dieser Hinsicht nicht eindeutig formuliert oder lassen Fragen offen. Dann sollten Sie den Versicherungsschutz mit dem Anbieter abklären. Wenn der Öltank nicht mitversichert ist, besteht vielfach die Möglichkeit, entsprechenden erweiterten Versicherungsschutz in der privaten Haftpflichtversicherung bzw. Gebäude-Haftpflichtversicherung zu vereinbaren. Ansonsten empfiehlt sich der Abschluss einer Öltankversicherung – insbesondere wenn der Tank sich in direkter Nachbarschaft zu Gewässern oder Trinkwasserzonen befindet.

Was die Öltankversicherung leistet

Wie die „normale“ Haftpflichtversicherung kommt die Öltankversicherung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden auf, die von defekten Öltanks und unsachgemäßer Befüllung ausgehen. Sie beinhaltet außerdem den sogenannten passiven Rechtsschutz , das heißt die Vorabprüfung, ob tatsächlich ein Schadensersatzanspruch besteht – einschließlich der Kostenübernahme für eventuelle rechtliche Auseinandersetzungen zu diesem Punkt.

Die wichtigste Leistung der Öltankversicherung ist aber der Schadensersatz für verursachte Umweltschäden. Sie machen in der Regel die größten Summen aus. Die Öltankversicherung übernimmt in diesem Zusammenhang alle Kosten zur weiteren Schadenverhütung und -beseitigung sowie zur Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands. Konkret handelt es sich um Kosten für das Ausbaggern, den Abtransport und die Entsorgung des verseuchten Erdreichs sowie für die Gewässerreinigung. Auch die Ausgaben für Rettungsmaßnahmen – Maßnahmen zur Abwendung oder Verringerung eines drohenden Öl-Schadens – werden bezahlt.

Der Versicherungsschutz entbindet den Tankbetreiber nicht von der Erfüllung gesetzlicher oder sonstiger Verpflichtungen zur Sicherung, Wartung und Unterhaltung des Tanks. Grobe Pflichtverletzungen können den Versicherungsschutz gefährden.

Mit diesen Beiträgen müssen Sie rechnen

Die Beiträge zur Öltankversicherung hängen in der Regel von zwei Faktoren ab:

  • der vereinbarten Versicherungssumme. Sie sollte nicht zu knapp bemessen sein, um im Falle eines Falles den Schaden auch tatsächlich abzudecken. Denn die Versicherung leistet immer nur maximal bis zur Versicherungssumme. Häufig vereinbarte Beträge sind drei, fünf oder zehn Millionen Euro;
  • dem versicherten Tank bzw. Tankumfang. Je größer der Tank desto höher der Beitrag. Dabei differenzieren fast alle Versicherer zwischen oberirdischen und unterirdischen Tanks. Die Versicherung unterirdischer Tanks fällt nahezu überall teurer aus, da das Risiko, dass Öl längere Zeit unbemerkt austritt, hier größer ist.

Die Jahresbeiträge zur Öltankversicherung bewegen sich in einer Größenordnung von einigen Dutzend Euro bis deutlich über 200 Euro. Dabei spielen nicht nur die genannten Faktoren eine wichtige Rolle, auch bei den Anbietern gibt es ein erhebliche Bandbreite. Der Vergleich lohnt sich.


Sie suchen den passenden Versicherer?

Auf der Seite der Allianz können Sie sich weiter zur Versicherung beraten lassen:


Wie hilfreich fanden Sie die Informationen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Dieser Ratgeber erhielt insgesamt 6 Stimmen, davon wurde durchschnittlich mit 3,67 von 5 Sterne bewertet) - Vielen Dank!

Loading...